Beckenbodentraining ganzheitlich und präventiv

 

Details zum Termin: Do/Fr | 08.12. - 09.12.2022
Details zum Termin: Do/Fr | 20.04. - 21.04.2023
Do/Fr | 20.04. - 21.04.2023
BB2-1-23 | Kosten: 337,00 €

Seminarort:
Trainingsräume, Musäusstraße 12 a, 51067 Köln Holweide
Termine:
Do: 20.04.2023 von 10:30 - 18:30 UHR
Fr: 21.04.2023 von 09:00 - 17:00 UHR
Freie Plätze:
| Teilnehmeranzahl: 10
Referent/-in:
Gunda Mervelskemper, Dipl.-Sportwissenschaftlerin / Sporttherapeutin

Beckenbodentraining ganzheitlich und präventiv


Ein ganzheitliches Kurskonzept (Zertifiziert mit 21 UE)



Mit dieser Fortbildung wird ein ganzheitliches Kurskonzept inclusive einer therapeutischen Herz-Kreislaufaktivierung und faszialer Arbeit für den Beckenboden vorgestellt und erarbeitet. Das konzentrierte Beckenbodentraining umfasst funktionelle Übungen sowohl für das Muskelsystem als auch die Faszien. Eine Ganzkörpergymnastik mittels Einsatz gymnastischer Kleingeräte fordert funktionell und im Zusammenspiel die tiefen Kräfte der Körpermitte. Die Funktionstüchtigkeit der Beckenbodenmuskeln ist das Fundament für eine stabile Wirbelsäule, die Kontinenz, die Lagesicherung der Organe und bedingt die Erlebnisfähigkeit im Sexualleben. Unabhängig vom Alter erhält ein gezieltes Training eine stabile Körpermitte und beugt den vielfältigen Folgen einer Beckenbodendysfunktion vor.

Die Inhalte der Fortbildung zielen darauf ab, über die ganzheitliche Bewegungstherapie die Kraft der Körpermitte zu unterstützen. Unabhängig vom Lebensalter des Menschen gilt es über Informationen und Training Betroffene und Interessierte mit einem funktionstüchtigen Beckenboden zuverlässig und sicher leben zu lassen.
Es werden einfache Körperübungen ohne Kleingerät und komplexe Übungen mit der Unterstützung von Kleingeräten (Stab, Ball, Theraband, Rubber-Band, Gewichtsball) vermittelt, die über ein 10-Stundenkonzept abwechslungs- und erfolgreich die Beckenbodenmuskulatur stärken.

Theorie:
  • Anatomische und physiologische Grundlagen
  • Ursachen und Formen der Beckenbodendysfunktion
  • Hilfen für den täglichen Umgang mit der „Blasenschwäche“
  • Grundlagen der Trainings- und Bewegungslehre

Praxis:
  • Funktionelle Übungsprogramme für den Beckenboden
  • Intensive Schulung von Sensibilität und Wahrnehmung, Kraft, Ausdauer, Koordination, Flexibilität der Beckenbodenmuskulatur
  • Integration der Beckenbodenübungen in den Alltag / Aufschubstrategien / Toilettenverhalten
  • Kurskonzept: Ganzheitliches Beckenbodentraining mit einem auch den beckenboden erwärmenden Herz-Kreislauftraining und einer funktionellen Ganzkörpergymnastik


Als geeignete Fortbildung für Hebammen im Sinne des § 7 der HebBO NRW mit 21 Fortbildungsstunden vom Gesundheitsamt Köln zertifiziert.

Auch Hebammen können seit Juni 2022 vom Präventionsgesetz § 20 profitieren und ihr Angebot "Beckenbodentraining für Frauen" von den Krankenkassen (Prüfung erfolgt durch die ZPP) bezuschussen lassen.[/h2]

Auf Wunsch können wir Sie gerne bei der Antragstellung für die Prävention bei der ZPP unterstützen.

Die Zertifizierung gilt auch für Fachpersonen wie Physiotherapeut*innen, Sportwissenschaftlehr*innen, Ergotheraputen*innen, Pflegekräfte, Gymnastiklehrer*innen, Erzieher*innen und Übungsleiter*innen und kann als Nachweis für die Teilnahme an einer anerkannten Fortbildung eingereicht werden.